1. Tag - Auslandskurs Großarl 2020 (Kopie 1)

Die sechste hessische Ferienwoche steht an und somit beginnt wieder unser Auslandskurs. Mittlerweile schon zur Tradition geworden, dürfen wir zum vierten Mal nach Großarl im Salzburger Land reisen und werden vom ausgezeichneten Hotel Auhof**** verwöhnt.

 

Getreu dem Motto: „do gfoits ma“.

 

Die eigene Anreise der Familie erfolgte bereits gestern und am Nachmittag fand die mit Abstand (mindestens 1,5 Meter) beste Begrüßung der Teilnehmer und Eltern auf dem Fußballplatz statt. Wir freuen uns, dass in der aktuellen Situation dieser Kurs stattfinden kann und auch in diesem Jahr der Kurs unvergesslich in Erinnerung bleiben wird.

 

Mit der bisher höchsten Teilnehmerzahl von 47 Jungen und Mädchen startete der Tag für einige bereits um 7:15 Uhr in der Früh. Zum ersten Mal wird eine freiwillige Einheit, speziell für die älteren Teilnehmer, vor dem Frühstück angeboten. Gemeinsam mit Husti machte sich eine beachtliche Gruppe von zwölf Personen vor dem Hotel bereit. Zunächst wurde 20 Minuten gelaufen um danach in Kraft- und Stabilitätsübungen überzugehen. Das interne Fördertraining wurde abgerundet durch eine Spielform. Nach intensiven Minuten ging es nach dem Duschen direkt zum Frühstück, denn um 9:45 Uhr ist Treffpunkt für alle Teilnehmer vor dem Hotel zum offiziellen Trainingsstart.

 

Gemeinsam mit dem Trainerteam ging es also endlich innerhalb von fünf Minuten zu Fuß zum Sportplatz. Wie gewohnt hatten die Trainer die sechs Trainingsstationen bereits aufgebaut, damit es auch direkt losgehen konnte.

 

Aufgeteilt in sechs Teams wurden drei Stationen á 30 Minuten durchgeführt. Aufgrund der hohen Temperaturen wird auf viele Trinkpausen geachtet, um dem Körper wieder genügend Flüssigkeit zuzuführen. Besonderes in diesem, wirklich besonderen Kurs, merkt man den Teilnehmern und auch Trainern die Freude an der Bewegung und dem Fußball deutlich an. Training mit einer wunderschönen Berglandschaft im Hintergrund hat man nicht alle Tage.

 

Das Mittagessen wird im Hotel eingenommen damit die Kraft auch für den Nachmittag ausreicht, denn die verbliebenen drei Stationen wollten auch noch bespielt werden.

 

Nach einem heißen Trainingstag gibt es nichts Besseres wenn es die Möglichkeit gibt ein Schwimmbad zu besuchen. Glücklicherweise befindet sich eben dieses direkt neben dem Fußballplatz.  Somit wurden das Trikot und die Fußballschule gegen die Badehose getauscht und mit Anlauf ging es sofort los ins kühle Vergnügen.

 

Ein erfolgreicher Tag, mit einem intensiven Training, einer Menge Spaß und vielen tollen Momenten klang beim gemeinsamen Abendessen aus. Auch die Eltern sind froh, Ihre Kinder wenigstens beim Abendessen zu sehen. Durch das tolle miteinander sind diese ansonsten immer unterwegs.

 

Morgen geht es bereits weiter. Treffpunkt ist um 9:45 Uhr vor dem Hotel. Natürlich gibt es wieder die Möglichkeit um 7:15 mit Husti freiwillig aktiv in den Tag zu starten.

 


| 09.08.2020