AUSLANDSKURS GROßARL 5. TAG (Kopie 1)

Donnerstag, der vierte Trainingstag und es sollte ein besonderer Tag des Auslandskurses 2017 in Großarl werden.

 

Nach dem freien Tag gestern, ging es ausgeruht und gestärkt vom reichhaltigen Frühstücksbuffet um 9:45 Uhr zum Platz, damit wir um 10 Uhr pünktlich anfangen konnten.

 

Heute war Champions-Cup Tag angesagt. In den Stationen Dribbling, Freistoßtechnik und Fußball Curling ging es für die Teilnehmer darum in ihrem Team in möglichst allen drei Disziplinen gut abzuschneiden. Am Freitag werden dann aus jedem Team die drei besten des Champions-Cup ausgezeichnet. Unsere Stationen Schnelligkeit/Koordination, Technik-Quadrat und Torschuss mit Übersteiger rundeten den Tag des Wettbewerbs ab.

 

Auch das Wetter meinte es gut mit uns, obwohl es nach dem Mittagessen nicht danach aussah. Ein Gewitter zog auf und schien uns das Training am Nachmittag zu vermiesen. Die Zeit wurde wieder mit einer spontanen Fußball-Quizrunde überbrückt und schon war die Sonne auch schnell wieder da und das Nachmittagstraining konnte starten.

 

Bis 16 Uhr wurde trainiert und dann hieß es schnell zum Hotel, duschen und ab zum Treffpunkt vor dem Hotel. Denn um 17 Uhr ging es für alle Teilnehmer mit dem Großarltal Express hoch zur Breitenebenalm zu unserem Hüttenabend. Alle Eltern waren natürlich auch dabei und sind unserem Express hinterhergefahren. Bei einem tollen Grillbuffet und wunderschönen Hüttenambiente ließen es sich alle Eltern und die Teilnehmer gutgehen. Glücklicherweise gab es auch eine halbwegs gemähte Wiese mit zwei Toren die natürlich direkt von allen 37 Teilnehmern in Beschlag genommen wurde. Wenn da nicht die Trainer Husti und Thorsten gewesen wären, die den Ball entführten und mit ihm den Berg hochwetzten und hinterher 20 Teilnehmer. Nachdem alle oben angekommen waren gab es einen Talschuss und der Ball suchte sich seinen Weg zurück zur Alm unter tosendem Applaus der Eltern die von unten zuschauten.

 

Um 21:15 Uhr setzten sich dann alle Teilnehmer und die Trainer, bewaffnet mit Leuchtfackeln, in Bewegung und wanderten 20 min den Berg runter zurück zum Großarltal Express. Ab da war die Party dann in vollen Gange. Bei Liedern wie Anthony Modeste und Yaya Touré war die Stimmung auf dem Höhepunkt.

 

Morgen geht es um 11 Uhr dann mit dem bereits letzten Trainingstag weiter bevor es um 15 Uhr zum Aufeinandertreffen zwischen den Eltern und Kindern kommt.

 

 


| 10.08.2017